Foto RA Niemeyer

Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht). Seit 2009 bin ich Ihr wirtschaftlich denkender Berater für die Bereiche Rechtsberatung, Vertragsgestaltung, Interessenvertretung und Prozessführung. Ich habe stets Ihre individuellen Interessen vor Augen und trete engagiert für Ihr Anliegen ein.

Studiert habe ich an der Universität Bielefeld und an der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Staatsprüfungen absolvierte ich in Berlin (1.) und Nordrhein-Westfalen (2.). In den Kernbereichen meiner anwaltlichen Tätigkeit bilde ich mich ständig fort. Daneben publiziere und referiere ich zu rechtlichen Themen.

Vorträge · Veröffentlichungen

  • „Sehr geile Session übrigens von @anwaltniemeyer - "Getting Thnigs Dog" http://bit.ly/2cDP71p #cimlingen“

    @Kaczenski auf Twitter, 16. September 2016

  • „Generisches Feedback, aber von Herzen: Sehr schön!“

    @_DECAF auf Twitter, 6. Oktober 2016

  • „Sehr interessanter Vortrag gestern auf dem Barcamp, das Thema hat auch im Nachhinein noch für Gesprächsstoff gesorgt!“

    Zuschrift nach dem #bcems15, April 2015

  • Digitaler Nachlass – Was passiert mit meinen Daten, wenn ich tot bin? (Volkshochschule im Kreis Herford, Bünde, Oktober 2016, Folien)
  • Getting Things Dog – Was wir von Hunden lernen können und welche Software uns dabei helfen kann (CIM, Lingen, August 2016, Folien, Video)
  • Chunky, die Mörderpuppe: Rechtliche Facetten des Phänomens Filesharing (Urheberrechtskonferenz des ELSA Halle e.V., Universität Halle (Saale), April 2016, Folien)
  • Anfechtung im E-Commerce in Juris-AnwZert ITR 16/2015, Aufsatz 2
  • Rechtlicher Rahmen des E-Mail-Marketings in CB 2015, 274
  • Problemaufriss zum digitalen Nachlass in Juris-AnwZert ITR 14/2015, Aufsatz 3
  • EuGH erklärt Safe-Harbor-Regelung für ungültig: Ebbe im sicheren Hafen? (Mittelstand 4.0-Agentur „Cloud“, Lingen, November 2015, Folien)
  • Digitaler Nachlass – Status quo, Empfehlungen, Denkanstöße. (Barcamp Ems, Lingen, April 2015, Folien, Video)
  • Cloud Computing – Segen oder Fluch für KMUs? Rechtliche Lösungsansätze für technische Probleme. (Veranstaltung der IT-Dienstleistungsgesellschaft mbH Emsland, Lingen, November 2014, Folien)
  • Hund & Recht (was Hunde von Getränkekisten unterscheidet u.a.) (Wau-Tage im Autohaus Oldenbürger, Spenge, September 2014, Folien)
  • Durchsuchung von Computern, Smartphones und sonstigen Datenspeichern in CB 2013, 133
  • Gedächtnisprotokoll eines Kaffeehausbesuchs in Advoice 4/2012, S. 44
  • Digitaler Nachlass – Denkanstöße und Empfehlungen (Unternehmer-Update der Vereinigung der Selbständigen, Spenge, August 2016, Folien)
  • Stolperfallen in Cloud-Verträgen (CIM, Lingen, September 2015, Folien)
  • «Not» macht erfinderisch: Gesprächsnotizblock für Anwälte in Advoice 4/2011, S. 47
  • Foto- und Bildnisrecht, Grundlagen (mehrfach, Folien, Stand: November 2011)
  • Rezension zu Brößler/Mutzbauer: Strafprozessuale Revision. Eine Anleitung für Klausur und Praxis (ZJS 2010, 796)
  • Rechtliche Fallstricke bei der Unternehmenspräsentation im Internet (Vereinigung der Selbständigen, Spenge, November 2010, Folien)
  • Rezension zu Brunner/von Heintschel-Heinegg: Staatsanwaltlicher Sitzungsdienst, Eine Anleitung für Klausur und Praxis (ZJS 2009, 312)
  • Internetsperren: Bedenken & Risiken (Ratsfraktion der Grünen, Enger, Juni 2009, Folien)

Fortbildung

Im Jahr 2017 absolvierte ich bisher 11,5 Fortbildungsstunden: EU-Datenschutz-Grundverordnung – Konsequenzen für die Praxis, Aktuelle Rechtsprechung des Internetrechts – Update 2017

2015 und 2016 absolvierte ich 34 Fortbildungsstunden zu diesen Themen: IT-Recht 2016, PC-Nutzung am Arbeitsplatz – zwischen Datenschutz und Arbeitsrecht, Aktuelle Problemgestaltung des Internetrechts – Update 2016, Aktuelle Problemgestaltung des Internetrechts – Update 2015, Prozessuale Besonderheiten und Taktiken in der Prozessführung im IT-Recht, 66. Deutscher Anwaltstag (Einsatz digitaler Werkzeuge im Mandat, Abwehrstrategien gegen Datensammler, Außergerichtliche Streitbeilegung im gewerblichen Rechtsschutz und Medienrecht)

In den Jahren 2009 bis 2014 nahm ich u.a. an folgenden Fortbildungsveranstaltungen teil: Designrecht – Grundlagen und aktuelle Probleme, 4. NRW IT-Rechtstag (Sicherheit im IT-Projekt, Aktuelle Rechtsprechung des OLG Köln zum IT-Recht, Aktuelle rechtliche Entwicklungen im Onlinehandel), Grundkurs gewerblicher Rechtsschutz – Überblick zu Patenten, Marken und Geschmacksmustern und aktuelle Probleme, Aktuelle obergerichtliche Rechtsprechung im Wettbewerbsrecht, Die Durchsetzung und Abwehr von Unterlassungsansprüchen, Taktik im Zivilprozess, IT-Risikomanagement – Compliance, Cloudcomputing und mehr, Datenschutz im Arbeitsverhältnis, Aktuelle Problemstellungen des Internetrechts, Fachanwaltslehrgang Informationstechnologierecht, Das datenschutzrechtliche Mandat, Neue Rechtsfragen des Internetrechts, Die Bearbeitung des wettbewerbsrechtlichen Mandats, Computer- und Internetrecht am Arbeitsplatz, DAV-Forum Datenschutz, Prozesstaktik, 6. Praxisforum Informationsrecht

Fortbildungssymbol des DAV

DAV-Fortbildungsbescheinigungen: 2016 (15h) · 2015 (23h) · 2014 (32h) · 2013 (35h) · 2012 (120h) · 2011 (25h) · 2010 (16h) · 2009 (12h)


Interview

Ich habe mit der Neuen Westfälischen über digitalen Nachlass gesprochen: „Was mit Daten im Netz nach einem Todesfall passiert“ (12.10.2016)


(Logo) Anwalt Niemeyer

Rechtsanwalt Jens-Christof Niemeyer
Fachanwalt für IT-Recht