Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie Rechtsberatung benötigen. Mein Angebot richtet sich vor allem an Start-ups, Existenzgründer und KMUs. Im Schwerpunktbereich Internet- & IT-Recht habe ich den Anspruch, Sie in allen rechtlichen Belangen zu unterstützen.

E-Commerce

Prüfung des Geschäftsmodells und der individuellen Besonderheiten Ihres Vorhabens (beginnend ggf. bei der Wahl von Name und Domain), Erstellung aller erforderlichen Rechtstexte ( Änderungen am 13. Juni 2014, erste Rechtsprechung), Klärung der Besonderheiten einzelner Warengruppen (z.B. Lebensmittel, Kosmetika, Elektrogeräte, CE-Kennzeichnung), Kundenansprache per Newsletter und im Web 2.0. Begleitung in allen Projektphasen.

Social Media, Reputation

Begleitung ins und im Web 2.0, Regelung der für Ihre Mitarbeiter verbindlichen Verhaltensweisen, Umgang mit rufschädigenden Äußerungen.

Markenrecht

Markenprüfung und Markenanmeldung, Übertragung von Marken, Verteidigung von Marken, Reaktion auf den Vorwurf von Markenverletzungen (z.B. Plagiaterie)

Datenschutz

Vorbereitung auf die DSGVO (u.a. Folgenabwägung statt Vorabkontrolle, Haftung des Auftragsverarbeiters), Datenschutz-Compliance als Erfolgsfaktor (Vermeidung von Imageverlust bei Datenpannen, Bußgelder ab 25. Mai 2018 bis zu 20 Millionen Euro bzw. 4% des Jahresumsatzes), auch: Internet am Arbeitsplatz, bring your own device (BYOD, siehe mein Fachaufsatz im Compliance Berater)

Urheberrecht

Vertragsgestaltung (Einräumung von Nutzungsrechten, Lizenzverträge, Besonderheiten verschiedener Lizenzmodelle, Lizenzmanagement) und Interessenwahrnehmung (z.B. Hilfe bei Abmahnungen, auch Filesharing, Unterlassungsverfahren, Zahlungsklagen – Vertretung sowohl der Aktiv- als auch der Passivseite ( Urteil vom 23. Juni 2015, Klagerücknahme kurz vor Gerichtstermin)

Wettbewerbsrecht

Prüfung Ihres Internetauftritts, Beratung zur Einhaltung von Marktverhaltensregeln, rechtliche Rahmenbedingungen Ihrer Kundenkontakte (u.a. Telefonmarketing, Post-Mailings, E-Mail-Aktionen – siehe auch meinen Fachaufsatz im Compliance Berater) und Werbemaßnahmen ( Auslaufmodelle, Preisgegenüberstellung), Aussprache und Abwehr von Abmahnungen

Compliance, IT-Recht („klassisch“)

Systematische Sicherstellung von rechts- und regelkonformem Verhalten durch – u.a. – angemessenes Sicherheits-, Notfall- und Risikomanagement. Unterstützung bei der Identifikation, Implementierung und Prüfung von Compliance-Maßnahmen. Webdesign (u.a. Standardverträge, Barrierefreiheit), Entwicklung von Individualsoftware (inkl. agiler Methoden, Escrow, Open Source), komplexe Projektverträge, vertragliche Gestaltung der Beschaffung und Wartung von IT-Hardware

Bereichsübergreifende Beratung

Gleich „alles richtig machen“: Begleitung von der ersten Idee an ermöglicht die Einflussnahme auf die rechtliche Ausgestaltung, unterstützt die Haftungsbegrenzung (z.B. bei der Übernahme von nutzergenerierten Inhalten durch Plattformbetreiber, Entwicklung der Providerhaftung) und kann eine solide Grundlage für spätere Erweiterungen schaffen. insbesondere #Start-ups


Aktuell

OLG Hamm: 10.000 Euro Streitwert für rufschädigende Bewertung auf Facebook · Mit Spannung erwartet: Erster Blick auf die Entscheidungsgründe der BGH-Urteile Tauschbörse I-III (vom 11. Juni 2015) · Ausgewählte Leitsätze zur Plattformbetreiber- und Anbieterhaftung: Die Entwicklung des Haftungsrechts im Internet · Filesharingverfahren: Klageabweisung mit interessanten Ausführungen zur sekundären Darlegungslast, Klageabweisung wegen Verjährung · Den guten Ruf bewahren: Zum Umgang mit Kritik, Falschbehauptungen und unerwünschten Rezensionen im Internet · Gegenwehr macht sich bezahlt: Klagerücknahme in Filesharing-Angelegenheit kurz vor dem Gerichtstermin · Reputation Management immer wichtiger: Ihr guter Ruf im Internet · Erste Rechtsprechung zum geänderten Widerrufsrecht: Gehört jetzt die Telefonnummer in die Widerrufsbelehrung? · Änderung des Widerrufsrechts am 13. Juni 2014: Wegfall der 40-Euro-Klausel · Grundlagen und typische Fallgestaltungen: Preisgegenüberstellung · Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt? Das OLG Hamm und der kategorische Imperativ · „Mahnmal für den rechtlich nicht beratenen Onlinehändler“: Elf auf einen Streich · Hinweispflichten: Verkauf von Auslaufmodellen · Beliebter Abmahngrund: CE-Kennzeichnung


(Logo) Anwalt Niemeyer

Rechtsanwalt Jens-Christof Niemeyer
Fachanwalt für IT-Recht